Taufe

Im Sakrament der Taufe verkündigen wir die gnädige Zuwendung Gottes zu einem Menschen. Sie begründet die Beziehung zu Jesus Christus und seiner Gemeinde und Kirche. In der Taufe wird der „alte Mensch“, der ohne Bindung und Beziehung und in Rebellion zum lebendigen Gott lebt, zusammen mit Jesus Christus in den Tod gegeben, und ein „neuer Mensch“, der in der Kraft des Heiligen Geistes in Gemeinschaft mit Christus lebt, geht aus der Taufe hervor (vgl. Römerbrief Kapitel 6). Die Taufe ist kein magisches Ritual, vielmehr unterstellt sich der Täufling der Herrschaft Jesu Christi in seinem Leben. Sie ist der Beginn der lebenslangen Nachfolge Jesu Christi.

Wir taufen Menschen jeden Alters, Säuglinge, kleine und größere Kinder, Konfirmanden und Erwachsene.

Die Taufe von Erwachsenen wird von einer Taufunterweisung begleitet. Sie ersetzt zugleich den Konfirmandenunterricht, und dem getauften Erwachsenen werden mit der Taufe alle Rechte und Pflichten eines evangelischen Gemeindeglieds zuteil.

Säuglingen und Kindern sollten Paten an die Seite gestellt werden, deren Aufgabe es ist, die Eltern in der Erziehung und Unterweisung im Glauben an Jesus Christus zu unterstützen (weiterreichende familienrechtliche Aufgaben, Rechte und Pflichten sind übrigens, entgegen der landläufigen Meinung, nicht mit dem Patenamt verbunden!). Aus der Natur des Patenamts ergibt sich die Notwendigkeit, dass Paten der Evangelischen Kirche oder einer anderen Mitgliedskirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (www.oekumene-ack.de) anhören müssen. Diese Zugehörigkeit wird durch eine Patenbescheinigung nachgewiesen, die vom Pfarramt bzw. der Kirchengemeinde des potentiellen Paten ausgestellt wird. Paten, die Mitglieder der Evangelischen Kirchengemeinde Stahnsdorf sind, benötigen diese Bescheinigung nicht.

Wenn Sie Ihr Kind bzw. sich selbst taufen lassen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zu unserem Pfarrer auf. Er berät Sie gern zu allen Fragen rund um die Taufe.